Ergebnisse der 1. staatlichen Matura an der St. Juliane Secondary School

Kurz nach dem 2. Benefizkonzert im Herbst des vergangenen Jahres nahm die „Pionierklasse“ der Ugari St. Juliane Secondary School an der staatlichen Matura Kenias teil – ein großer Meilenstein für die Schule.
Ähnlich der österreichischen Zentralmatura werden die Matura-Aufgaben vom Staat gleichzeitig an alle Schulen ausgegeben, um eine möglichst faire und landesweit vergleichbare Abschlussprüfung zu gewährleisten.
Das kenianische Schulnotensystem reicht von A bis E, wobei A die beste Note darstellt.

Die Matura-Noten der SchülerInnen konnten Simon und Philippe (ehem. Wiltener Sängerknabe) bei ihrem Kenia-Aufenthalt am ersten Ergebnis-Tag in Erfahrung bringen. So viel gleich vorweg: Alle anwesenden SchülerInnen bestanden die Matura!

Die ersten Matura-Ergebnisse der St. Juliane Ugari Mixed Secondary School

Stevene Obadiah (Notenschnitt: A-), Lohove Edward (B-) und Josephat Olweny (B-) konnten sich mit ihrem Abschlusszeugnis einen garantierten Platz in einer Uni inkl. staatlichem Stipendium sichern.
4 weitere SchülerInnen haben mit einer Durchschnittsnote von C+ immer noch gute Chancen auf einen Platz an einer Uni und ein Stipendium, und die 8 AbsolventInnen, die eine C erreichten, erlangten mit Ihrem Zeugnis die Berechtigung, ein College zu besuchen.

Mit einem Notenmittel von C kann sich die St. Juliane Ugari Mixed Secondary School schon beim ersten Matura-Antritt mit anderen Schulen messen, und konnte einige große, ältere Schulen in den Schatten stellen: Schon aus der Pionierklasse, für die es besonders in den Anfängen noch an fast allem mangelte, gingen 3 fixe Unikandidaten hervor, 4 weitere haben sehr gute Chancen auf eine Universitäts-Ausbildung.

Nach kenianischer Art feierte die ganze Schule den Erfolg in einer „Rally“ durch Ugari:

Die stolzen Schüler der St. Juliane Ugari Mixed Secondary School

Die stolzen Schüler der St. Juliane Ugari Mixed Secondary School

Auch wir möchten natürlich den AbsolventInnen herzlich zu ihrem Erfolg gratulieren!

Keine Kommentare

Leave a comment

WordPress Themes