Reisevorbereitung

Die Zeit vergeht im Flug und die Überweisung der Spenden ist schon wieder eine Weile her. Seitdem ist in Ugari viel geschehen:

Herr Rabet Onyango, Direktor der Schule. Die Bauarbeiten sind in vollem Gange und die Gebäude wachsen schnell in die Höhe. Dies ist auch erforderlich, da im Februar der Unterricht für die ersten Klassen beginnt. Bis dato haben sich bereits 100 SchülerInnen inskribiert und es werden täglich mehr. Dieser Ansturm erfordert zwingend die Fertigstellung der Klassenräume für den zweiten Strang. Der Direktor der Schule ist zuversichtlich, dass die Räume bis dahin benutzbar sind. Zudem hat er bereits den Lehrkörper erweitert und die Fertigung von Stühlen und Bänken in Auftrag gestellt.

Die Stimmung in Ugari ist hervorragend

Ich bereite mich derzeit auf meinen Aufenthalt in Ugari vor. Im Februar werde ich wieder ein Monat lang vor Ort sein und den Baufortschritt sowie die Ausgaben dokumentieren und überprüfen. Ein Highlight des Urlaubs wird sicherlich die Bekanntgabe der Maturaergebnisse. Nach den landesweiten Prüfungen im November sind alle Dokumente nach Nairobi gebracht und korrigiert worden. Nun werden sie von der Schulbehörde ausgewertet und dokumentiert. Mitte Februar bekommt dann jeder Absolvent sein Zeugnis, das den weiteren Lebensweg maßgeblich bestimmt. Dieser langersehnte Moment ist nun sehr nahe und die Leute in Ugari warten schon sehr gespannt darauf. Ich freue mich schon sehr auf diesen Tag, da ich dann die Möglichkeit habe, all meine Schüler noch einmal zu sehen bevor sie hoffentlich, auf das ganze Land verstreut, Universitäten und Colleges besuchen können.

Auf viele glückliche Menschen und sommerliche Temperaturen freut sich

Euer Simon

Keine Kommentare

Leave a comment

WordPress Themes