Musik und Sport verbinden Ugari mit Wilten

Wie jedes Jahr veranstalteten die Wiltener Sängerknaben auch heuer wieder ein Ferienlager im Stift Stams. Neben den Proben war die Zeit für die bereits legendäre WSK-Olympiade gebucht. Diese besteht aus mehreren Spielen, die vier Teams die ganze Woche lang bestreiten. Neben dem Wimpelspiel im Wald oder dem Dalli Dalli Abend , ist das Fußball Tournier bei vielen Knaben das wohl größte Highlight.

Sebastian Sottner, de Torschützenkönig mit Ugari T-Shirt als Preis.

Auch die Schüler in Ugari lieben Fußball. Besonders das Mädchenteam der Schule ist sehr begabt und hat schon Erfolge im „Provincial Level“ feiern dürfen.

Mädchenteam bei Preisverteilung mit Pokal

So wie bei den Wiltener Sängerknaben geht es in Ugari keineswegs eintönig zu. Neben dem Lernen und Fußballspielen spielt auch das gemeinsame Musizieren eine wichtige Rolle. Engagiert probieren die Schüler beim alljährlichen Elterntag nicht nur afrikanische sondern auch Tiroler Liedkultur zu präsentieren. Dass das beim 2. Benefizkonzert gesungene „Oromo awera“ für die Leute aus Ugari mindestens gleich amüsant war wie für uns das von Ugari Schülern gesungene „Singen isch inser Freid“ bewies eine Vorführung der Aufnahme vor Ort.

Oromo Awera beim Einzug der WSK

Schülerinnen und Schüler singen "Singen isch inser Freid".

Diese mittlerweile 3 jährige Freundschaft zwischen den Wiltener Sängerknaben und den Kindern der St. Juliane Ugari Mixed Secondary School, zeigt sich beständig. Die hohe Wertschätzung des Ugari T-Shirts als Preis für den Torschützenkönig war wieder einmal ein sehr schöner Beweis dafür.

Keine Kommentare

Leave a comment

WordPress Themes