Quasi schon in südlicheren Gefielden

Nach einer intensiven Vorbereitungszeit kann es nun endlich losgehen. Morgen um 7:20 werde ich in München abheben und nach Paris fliegen. Dort treffe ich meinen Freund und ehemaligen Sängerknabenkollegen Philippe Spiegel der sich spontan zur Mitreise entschlossen hat. Von dort aus geht es dann ca. achteinhalb Stunden mit Kenyan Airways Richtung Süden. Wenn alles planmäßig läuft, werden wir um 21:30 Ortszeit (2h Zeitverschiebung zu Österreich) in Nairobi landen. In bereits gewohnter Weise wird ein Empfangskomitee, angeführt von meinem Gastbruder Fanuel, auf uns warten. Bei ihm werden wir die ersten Tage in Nairobi wohnen bevor wir gemeinsam nach Ugari fahren werden.
Als besonderes Mitbringsel darf ich der Schule drei Mikroskope übergeben. Diese wurden von der Firma Med-El gesponsert. Dazu wurden in den letzten Wochen noch eigens Stative und hochmoderne LED- Lampen gefertigt. Ich möchte mich für die Realisierung des Projekts bei folgenden Leuten bedanken:Die Mikroskope werden im Chemie- und Biologieunterricht eingesetzt werden.

Ingeborg Hochmair, Alexander Mayr, Klaus Bogdanowitz, Nicole Sommer, Georg Saxer, Helmut Farmer, Alexander Birnleitner, Christian Schober

 Weiters möchte ich mich bei all jenen bedanken, die das Projekt „Kinder für Kinder“ unterstützten. Ich habe die tolle Aufgabe in den nächsten vier Wochen die Fortschritte zu dokumentieren und weitere Schritte zu koordinieren. 

Voller Vorfreude, euer
Simon

Keine Kommentare

Leave a comment

WordPress Themes