Österreich Journal: „Kinder für Kinder zum Quadrat“ (03.08.2010)

Auszug aus „Österreich Journal“ vom 03.08.2010:

Österreich Journal vom 03.08.2010: Kinder für Kinder zum Quadrat (1/2)
Österreich Journal vom 03.08.2010: Kinder für Kinder zum Quadrat (2/2)

Kinder für Kinder zum Quadrat
Afrika – ein für uns Europäer, geheimnisvoller, mit vielen Vorurteilen behafteter Kontinent. Der Wissensdurst, diese Vorurteile zu prüfen und die Wahrheit zu entdecken, veranlaßten Simon Fitz, seit 17 Jahren Chormitglied der Wiltener Sängerknaben, ein freiwilliges soziales Jahr in Kenia zu absolvieren.

Zwischen August 2007 und August 2008 arbeitete Simon Fitz ehrenamtlich in einer Schule in Ugari, einer ländlichen Gegend nahe der Stadt Migori, im Westen von Kenia. Voll neuer Erfahrungen kam er in die Welt von fließendem Wasser, Strom und Autobahnen zurück.
Der Chorleiter der Wiltener Sängerknaben, Johannes Stecher, war von den Erzählungen sehr begeistert und hatte die Idee, für die entstehende Oberstufe ein Benefizkonzert zu veranstalten. Die Oberstufe von Ugari bestand während Simons Aufenthalt lediglich aus 28 Schülern und einem unfertigen Klassenzimmer. Das Projekt Oberstufe wurde von der Dorfbevölkerung ins Leben gerufen, um den Kindern einen Schulabschluß und damit einen Studienplatz in Nairobi zu ermöglichen. Bildung ist, wie in vielen Teilen Afrikas, der einzige Ausweg aus der Armut.
Fast ein Jahr lang planten die Wiltener Sängerknaben das Konzert. Die Hauptaufgaben waren, den Kindern in Tirol Afrika näher zu bringen und ihnen die Freude an aktiver Hilfe zu vermitteln. Weiters war das Organisationsteam bemüht, möglichst viel Geld nach Ugari zu senden. Das Konzert fand am 23. Oktober 2009 im „Saal Tirol“ im Congress Innsbruck statt. Durch die Mithilfe der Kinder, der Sponsoren und der über 1000 Zuhörer gelang es, für die Aktion „Kinder für Kinder“ bis Juni 2010 34.825,40 Euro zu
sammeln.
Nach dem Konzert reiste Simon Fitz wieder für einen Monat nach Ugari und besprach mit dem Direktor der „St. Juliane Ugari Mixed Secondary School“ alle Details zur Verwendung der Spenden. Noch während
seines Aufenthalts wurde mit dem Bau begonnen, bei dem an den Wochenenden die Schüler kräftig mithalfen. Bis Juni 2010 wurden der Administrationsblock, ein Klassenzimmer, eine Unterkunft, ein Doppelhaus und eine Küche vollständig errichtet. Weiters wurden Einrichtungsgegenstände und drei Wassertanks mit insgesamt 28.000 Liter Fassungsvermögen angeschafft. Mit dem übrigen Geld wurden zwei Klassen und eine Aula fertig gestellt, bzw. die Arbeiter entlohnt.

Durch die Hilfe der Wiltener Sängerknaben und der gewissenhaften Arbeit des Direktors vor Ort, Rabet Onyango, konnte der Schule und damit den Kindern von Ugari entschieden geholfen werden. Die entstandenen Bauten und der riesige Zuwachs an Schülern (mittlerweile 227!) sind der Beweis für die Professionalität dieses Projekts.
Mitte April 2010 stellte jedoch das Organisationskomitee fest, daß durch den enormen Zuwachs von Schülern, die inzwischen auch aus der weiteren Umgebung von Ugari anreisen, nicht alles Notwendige realisiert werden konnte. Um einen langfristig geordneten Schulablauf sicherzustellen, fehlen noch Unterkünfte, ein Labor und ein Speisesaal.
Derzeit besuchen 80 Schüler die erste Klasse. Der Direktor ist durch den Schüleransturm gezwungen, nun weitere Klassenräume zu schaffen um einen zweiten Strang zu errichten und damit den Schülern ein besseres Lernen zu ermöglichen. Die Schüler müssen qualitativ gut ausgebildet werden können, um eine Möglichkeit für ein besseres Leben zu haben.

Die Wiltener Sängerknaben haben sich entschlossen, aus diesen Gründen noch einmal ein Benefizkonzert für Ugari zu veranstalten. Simon Fitz wird zwischen Juli und August 2010 noch einmal für einen Monat nach Kenia reisen und die Lage vor Ort erkunden. Die neuen Bilder und Berichte wird
er im Rahmen des zweiten Benefizkonzerts vortragen. Die Wiltener Sängerknaben und die Schüler von Ugari freuen sich schon jetzt wieder auf einen gut besuchten Saal und viele Spenden für die Schule.

Das zweite Benefizkonzert
24. Oktober 2010, 19:00 Uhr, Saal Tirol, Congress Innsbruck; Programm aus dem Repertoire der Wiltener Sängerknaben mit eigener Volksmusikgruppe
Karten sind an allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Spendenmöglichkeit
Das Spendenkonto ist weiterhin geöffnet
Raika Tirol, Kto-Nr. 603332, BLZ: 36000
Verwendungszweck: Kinder für Kinder
http://www.saengerknaben.com

Keine Kommentare

Leave a comment

WordPress Themes